• info@keep-it-gruen.de
Pflanzenkohle
Der Pflanzenkohle RECHNER – berechne wie viel du brauchst

Der Pflanzenkohle RECHNER – berechne wie viel du brauchst

Du willst genau wissen, wie viel Pflanzenkohle du für deinen Garten brauchst? Du hast ein Beet und möchtest es mit Pflanzenkohle auf das nächste Level bringen, bist dir aber unsicher, welche Menge denn optimal ist? Dann haben wir hier die perfekte Lösung für dich: Der Pflanzenkohle Rechner. Du gibst einfach die Eckdaten deines Beets ein und als Ergebnis erhältst du eine Empfehlung von uns dazu, wie viel Pflanzenkohle für dich optimal ist.

Pflanzenkohle speichert Wasser und Nährstoffe im Boden. Sie wirkt also wie ein Schwamm der deine Pflanzen immer dann mit Nahrung und Wasser versorgt, wenn sie es brauchen. So kannst du mit geringen Mitteln deinen Garten auf das nächste Level bringen. Wichtig ist aber, die richtige Menge auszubringen. Sonst kann es dazu kommen, dass kein oder sogar ein negativer Effekt entsteht.

Pflanzenkohle Mengen berehnen

Die richtie Kohle für deinen Garten

Wir haben die perfekte Pflanzenkohle für den Garten gesucht und gefunden. Sie ist zertifiziert, hat die optimale Größe und eignet sich deshalb perfekt für den Einsatz im Garten oder als Terra Preta Grundlage. In unserem Shop findest du zudem viele Sets, die dir alles liefern, um die Pflanzenkohle auch direkt mit Nährstoffen zu versorgen: keep-it-gruen.shop

Weitere Infos, AGBs und mehr findest du auf keep-it-gruen.shop

Starkzehrer oder Schwachzehrer?

Wir haben im Rechner oben abgefragt, ob deine Pflanzen Stark-, Mittel- oder Schwachzehrer sind. Dies beschreibt, wie viele Nährstoffe sie brauchen. Je mehr Nährstoffe sie brauchen, desto mehr Pflanzenkohle kann man auch in einem Jahr ausbringen. Um deine Pflanzen jetzt richtig einordnen zu können haben wir hier eine Liste mit einer Auswahl zusammengestellt: 

Starkzehrer

  • Tomate
  • Kürbis
  • Lauch
  • Kartoffel
  • Sellerie
  • Mais
  • Paprika
  • Sellerie
  • Zucchini
  • Aubergine

Mittelzehrer

  • Spinat
  • Zwiebel
  • Möhre
  • Feldsalat
  • Fenchel
  • Kohlrabi
  • Mangold
  • Spinat
  • Chinakohl
  • Pastinake

Schwachzehrer

  • Rucola
  • viele Kräuter
  • Kichererbse
  • Petersilie
  • Topinambur
  • Radieschen
  • Zwiebel
  • Erbse
  • Kresse
  • Bohne

Weshalb brauchen sandige Böden mehr Pflanzenkohle?

Auch haben wir abgefragt, ob du einen sandigen Boden hast. Das ist wichtig, da sandige Böden weniger gut Wasser und Nährstoffe halten können. Um das ausgleichen zu können hilft es deshalb, mehr Pflanzenkohle einzusetzen. Möchtest du herausfinden, welche Bodenart du hast, dann kannst du das in einem gewissen Rahmen auch selber. Hier ist erklärt, wie es geht: Bestimmung der Bodenart mittels Fingerprobe

DSCF6167 scaled
Mit Pflanzenkohle können wir das verhindern

So setzt du Pflanzenkohle richtig ein

Möchtest du Pflanzenkohle im Garten einsetzen, dann empfiehlt es sich, sie vorher mit Nährstoffen aufzuladen. Wie das funktioniert haben wir dir in dieser Anleitung erklärt: Pflanzenkohle mit Nährstoffen aufladen 
Auch Terra Preta kannst du aus der Kohle herstellen, dazu findest du eine Anleitung hier: Terra Preta aus 5 Zutaten selber herstellen

Falls du uns Feedback oder eine Frage übermitteln möchtest, geht das am Besten per Mail an info@keep-it-gruen.de oder bei Instagram per DM (@keepitgruen).

Wir haben zudem angefangen bei YouTube Videos zu veröffentlichen. Dort findest du viele spannende Anleitungen und Tipps aus der Praxis. Unseren Kanal findest du hier: keep it grün @ YouTube

Wenn du keine Folge unseres Podcasts verpassen möchtest, kannst du uns gerne bei Spotify, iTunes etc. abonnieren.

Weitere interessante Themen:

Weitere Infos zu Pflanzenkohle und Co

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
Pinterest

Mehr zu Pflanzenkohle und Co?

Melde dich zu unserem keep it grün Newsletter an 🌱

Erhalte jeden Monat neue Infos darüber, wie du deinen Garten naturnah gestalten kannst und was es Neues aus dem Bereich Pflanzenkohle gibt 🔥