• der Gamechanger im Garten
Pflanzenkohle
Welche ist die beste Pflanzenkohle? – Die 5 wichtigsten Kriterien

Welche ist die beste Pflanzenkohle? – Die 5 wichtigsten Kriterien

Pflanzenkohle ist ein wahres Wundermittel für den Garten und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Der Grund dafür ist klar: es hilft Pflanzen beim wachsen, fungiert als Filtermedium und fördert die Kompostierung. Doch egal ob du sie im Gemüsebeet, deinem Kompost oder Hühnerstall verwendest, eine Frage bleibt: Wie unterscheiden sich die angebotenen Pflanzenkohlen und worauf solltest du beim Kauf achten? Das werden wir dir hier erklären und eine Reihe von Tipps an die Hand geben, die ideale Pflanzenkohle zu finden. Außerdem findest du unser Ergebnis und die BESTE Pflanzenkohle, die wir finden konnten.

Was ist eigentlich Pflanzenkohle?

Pflanzenkohle besteht aus verkohlter Biomasse und kann aus einer Vielzahl von Materialen hergestellt werden. So können neben Holz auch Nusschalen, Strauchschnitt, Wurzeln, Kirschkerne, Rinden und viele weitere Substanzen zu Pflanzenkohle veredelt werden. Durch die Verkohlung entweichen so gut wie alle anderen Stoffe bis am Ende fast nur noch Kohlenstoff übrig bleibt. Dabei besitzt die Pflanzenkohle viel Kleine Öffnungen und Poren, die ihr eine äußerst große Oberfläche verleihen. An dieser Oberfläche können viele Nähr- und Schadstoffe, sowie Wasser festgehalten werden, was Pflanzenkohle ihre einzigartige Fähigkeiten verleiht.

Willst du noch mehr über Pflanzenkohle erfahren? Franz hat dir dazu einen wunderschönen Ratgeber Artikel verfasst: Pflanzenkohle – das Multitalent im Garten

> 0 °C
sind für eine Verkohlung nötig

Was sollte ich beim Kauf von Pflanzenkohle beachten?

Bevor du dich zum Kauf von Pflanzenkohle entscheidest solltest du auch 5 Faktoren achten. Nur so kannst du dir sicher sein, dass du hochwertige und nachhaltige Pflanzenkohle bekommst. 

1. Ist die Pflanzenkohle EBC zertifiziert?

Wie bei fast jedem Produkt gibt es auch bei der Pflanzenkohle qualitative Unterschiede. Glücklicherweise gibt es ein europäisches Zertifikat, das eine Grundqualität sicherstellt. Mit dem EBC (European Biochar Certificate) werden nur Pflanzenkohlen ausgezeichnet, die bestimmte Richtwerte erfüllen. Wenn du die Pflanzenkohle im Kompost oder Garten benutzen möchtest sollte sie mindestens mit EBC-Agro, besser noch EBC-AgroBio ausgezeichnet sein. Solange die Pflanzenkohle zertifiziert ist, brauchst du dir keine Gedanken mehr um folgende Faktoren zu machen:

Zu den "keep it grün Garten-News" anmelden

Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) sind ungewollte Verbindungen, die immer bei einer Verkohlung auftreten. Da diese nicht ganz unschädlich sind, wollen wir sie nicht in unserer Pflanzenkohle haben. Das EBC kontrolliert diesen Posten sehr strikt und zertifiziert nur Pflanzenkohlen unterhalb kritischer Richtwerte.

Das EBC überprüft die O/C- und H/C-Verhältnisse. Diese Zahlen geben an, wie viel Sauerstoff bzw. Wasserstoff in der Pflanzenkohle vorhanden ist an. Wurde die Verkohlung richtig durchgeführt wurde ist der Wert niedrig. Alles über 0,4 bzw. 0,7 bekommt keine EBC Zertifizierung

Fast überall finden sich Schwermetalle – auch in der Pflanzenkohle. Diese bleiben während der Verkohlung in der Pflanzenkohle zurück. Daher kontrolliert das EBC jedes Schwermetall mit klaren Grenzwerten.
Anzumerken ist hier jedoch noch, dass Pflanzenkohle ein wunderbares Filtermedium ist. Daher ist es sehr gut darin, solche Stoffe festzuhalten und nicht an die Umgebung abzugeben. 

Natürlich muss auch die Herstellung der Pflanzenkohle effizient ablaufen, um nicht unnötig Energie aufzuwenden oder die Umwelt zu verschmutzen. Das EBC hat klare Richtlinien: Es untersagt die Nutzung fossile Brennstoffe zur Energieversorgung, schreibt vor jegliche Synthesegase abzufangen und setzt Emissionsgrenzwerten.

Eine EBC Zertifizierung ist also das Minimum, das jede Pflanzenkohle vorweisen sollte und ein guter Startpunkt. Jedoch gibt es neben den Richtlinien der EBC noch einige weiter Faktoren die für dich und deine Pflanzenkohle wichtig sind. 

2. Wird ein Reststoff zur Herstellung genutzt?

Pflanzenkohle kann aus jeglicher organischen Masse hergestellt werden – also im Grunde aus allem, was einmal gelebt hat. Dazu zählt natürlich Holz, aber auch Nussschalen, getrocknete Kräuter, Kirschkerne, Stroh und noch vieles weiteres. Für deinen Garten macht es kaum einen Unterschied, aus welchem Material die Pflanzenkohle gewonnen wurde. Aber für Umwelt und Klima macht es einen Unterschied! Daher raten dazu Pflanzenkohle zu kaufen, für die keine Bäume gefällt werden mussten. Besser ist es, wenn die Pflanzenkohle aus Reststoffen zum Beispiel aus dem Kräuteranbau hergestellt wird.

3. Besitzt die Pflanzenkohle die richtige Korngröße?

Damit die Pflanzenkohle auch optimal ihre Wirkung entfalten kann, sollte sie nicht zu groß und nicht zu klein sein. Sind die Pflanzenkohlestücke zu groß kann sie nicht so gut von Mikroorganismen besiedelt werden und die Nährstoffe sind für die Pflanzen schwieriger zu erreichen. Sind sie zu klein staubt sie zu viel und ist schwieriger zu handhaben. Ideal ist eine etwa reiskorngroße Körnung von unter 3mm. Das gilt natürlich auch, wenn du die Pflanzenkohle in den Kompost oder als Einstreu benutzen möchtest.

4. Kommt die Pflanzenkohle aus Deutschland?

Inzwischen gibt es überall auf der Welt große Pflanzenkohle-Produktionsstätten. Das es ökologisch unsinnig ist, Pflanzenkohle um die halbe Welt zu schicken, kannst du dir sicher denken. Zudem ist oft unklar, unter welchen Bedingungen die Pflanzenkohle in fernen Ländern hergestellt wurde. Daher solltest du darauf achten, dass deine Pflanzenkohle mindestens aus Europa, besser noch aus Deutschland kommt. So wird das von der Pflanzenkohle gespeicherte CO₂ nicht gleich wieder durch einen langen Transportweg ausgestoßen. 

5. Sind Verpackung und Versand umweltschonend?

Nicht nur bei der Pflanzenkohle selbst, sondern auch bei Verpackung und Versand gibt es Unterschiede. Viel zu häufig wird Pflanzenkohle in kleinen Plastikbehältern verkauft, die im schlimmsten Fall nicht zu recyclen sind. Hinzu kommen noch unnötige Zweit- und Drittverpackungen, sodass am Ende mehr Müll als Pflanzenkohle bei dir ankommt. Leider ist das vorher nicht immer so einfach zu erkennen. 

Kräuterkohle

Unser Favorit: Pflanzenkohle aus Kräutern (50l)

Reine Pflanzenkohle aus Kräuter mit perfekter Korngröße.
In Deutschland hergestellt und umweltschonend verpackt.

Die beste Pflanzenkohle für deinen Garten: 50l reine Pflanzenkohle aus Kräutern

Wir haben den Pflanzenkohle Vergleich gemacht!

Wir haben es uns zur Aufgabe genommen, die beste Pflanzenkohle zu finden und unzählige Angebote verschiedenster Pflanzenkohlen verglichen. Dann sind unsere Checkliste durchgegangen und zu einem Ergebnis gekommen: Die für beste Pflanzenkohle ist die Kräuterkohle.

Unsere Kohle aus Kräutern kannst du hier bestellen: Pflanzenkohle aus Kräutern

Pflanzenkohle im Garten

Was ist Kräuterkohle?

Man mag es kaum glauben, aber auch heutzutage werden immer noch viele Medikamente aus natürlichen Heilkräutern hergestellt. Dazu werden eben jene Heilkräuter mit wichtigen Inhaltsstoffen herangezüchtet. Die wirksamen Inhaltsstoffe werden dann aus den Heilkräutern extrahiert und zu Medikamenten verarbeitet – zurück bleiben die getrockneten Kräuter als Reststoff. Diese Kräuter eigenen sich jedoch ideal, um aus Ihnen Pflanzenkohle herzustellen. Wird dieser sogenannte Trester verkohlt, erhalten wir wunderbare Kräuterkohle.

Pflanzenkohle Checkliste: Kräuterkohle

  • Ist die Pflanzenkohle EBC zertifiziert?

    Die Kräuterkohle ist sogar mit dem EBC-AgroBio zertifiziert und damit besonders hochwertig.

  • Wird die Pflanzenkohele aus einem Reststoff hergestellt?

    Einzig getrocknete Überbleibsel aus der Heilkräuterproduktion werden verwendet. Kein Bäume muss gefällt werden!

  • Stimmt die Korngröße der Kohle?

    Die Pflanzenkohle hat eine Korngröße von >3mm und ist damit ideal für Kompost und Garten geeignet.

  • Kommt die Pflanzenkohle aus Deutschland?

    Dir Heilkräuter werden wenige Kilometer von unserem Heimatort in der Eifel verkohlt und verpackt. Daher entfällt jeglicher unnötiger Transportaufwand.

  • Umweltschonende Verpackung und Versand?

    Die Pflanzenkohle wird in Papiertüten mit Kunststoff-Inlay angefüllt, die sich sehr einfach trennen und dem Recycling zuführen lassen. Für den Versand werden nur wiederverwendete Kartons benutzt, die vor der Papiertonne gerettet wurden.

Bist du immer noch dabei?

Wenn du den Ratgeber bis hier hin durchgelesen hast, scheinst du dich sehr für nachhaltige Pflanzenkohle zu interessieren. Du scheinst also genau so begeistert von Pflanzenkohle zu sein, wie wir es sind. 

Das wollen wir unterstützen! Als kleinen Ansporn darfst du dich bei deiner nächsten Pflanzenkohle-Bestellung auf 5% Rabatt freuen. Gib einfach den Gutschein-Code NEW5″ bei deiner Bestellung an 🙂 Die passende Pflanzenkohle findest du hier: keep-it-gruen.shop

Falls du uns Feedback oder eine Frage übermitteln möchtest, geht das am Besten per Mail an info@keep-it-gruen.de oder bei Instagram per DM (@keepitgruen).

Wir haben zudem angefangen bei YouTube Videos zu veröffentlichen. Dort findest du viele spannende Anleitungen und Tipps aus der Praxis. Unseren Kanal findest du hier: keep it grün @ YouTube

Wenn du keine Folge unseres Podcasts verpassen möchtest, kannst du uns gerne bei Spotify, iTunes etc. abonnieren.

! ( Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links (Amazon / eBay Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts)